Glasversiegelung Dachfenster

So einfach geht die Glasversiegelung am Dachfenster

Dachfenster sind schwer zu erreichen, was eine regelmäßige Reinigung erschwert. Mit einer Glasversiegelung, ist das Dachfenster vor Schmutz, Staub und Dreck geschützt und muss dadurch nur noch selten gesäubert werden. Weiterhin behält das Glas dadurch seinen Glanz und zwar langfristig.

In diesem Ratgeber erfährst du, wie eine Glasversicherung funktioniert, welche Vorteile sie bietet und was du beim Kauf der Produkte beachten musst.

Wie funktioniert die Glasversiegelung?

Bei einer Versiegelung von Glas, wird auf eine gereinigte und getrocknete Glasoberfläche ein Produkt aufgetragen, dass aus vielen Nanopartikel besteht, die für das bloße Auge nicht sichtbar sind.

Dabei binden sich bestimmte Komponente des Produkts an die Oberflächen, während die anderen an die Luft abgegeben werden. Dadurch entsteht eine Schutzschicht. Danach ist die Glasoberfläche vor anhaftendem Schmutz, Dreck und Wasser geschützt.

Dadurch entsteht der bekannte Lotosblüteneffekt, durch den das Wasser einfach von der Oberfläche abhält. Selbst wenn es regnet und Feuchtigkeit auf die Glasflächen gelangt, bleibt durch die Glasversiegelung das Dachfenster immer trocken.

Glasversiegelung am Dachfenster: Vorher und Nachher

Viele verschiedene Tests und Vergleiche zeigen, dass du nach einer Glasversicherung am Dachfenster, davon profitieren wirst, dass die Oberfläche nicht mehr so häufig gereinigt werden muss, da sich Schmutz und Dreck nicht darauf anhaften können.

Der Lotusblüteneffekt wirkt dabei vor allem bei Regen, der an die Außenseite des Dachfensters trifft. Dieser perlt von dem Glas ab, sodass die Oberfläche nicht wirklich nass wird und schnell wieder trocknet. Zudem erhält das Glas dadurch eine höhere Lebensdauer als ohne Versiegelung.

Da vor allem Dachfenster schwer zu erreichen sind, lohnt sich die Glasversicherung an diesen Flächen. Je nach Produkt, richtig aufgetragen, kann die Versiegelung zudem mehrere Monate und sogar mehrere Jahre halten.

Ebenfalls positiv ist, dass eine Glasversicherung geschichtet werden kann. Dies bedeutet, dass du immer eine erneute Schicht auftragen kannst, um den Schutz zu verlängern, und dafür die alte Schicht nicht entfernen muss, sofern du das gleiche Produkt verwendest.

Was ist beim Kauf zu beachten?

Beim Kauf eines Produkts für eine Glasversiegelung von einem Dachfenster, gibt es mehrere Punkte zu beachten, damit du sowohl ein qualitativ hochwertiges Produkt erwirbst, als auch von einer langen Haltbarkeit der Versiegelung auf dem Dachfenster profitieren kannst.

Anwendungsart
Eine Glasversiegelung gibt es sowohl als Politur als auch beispielsweise als Spray. Beide Arten werden auf unterschiedliche Art und Weise aufgetragen und haben sowohl ihre Vor- als auch Nachteile. Vor allem Sprays sind einfacher zu verteilen und somit vor allem für Einsteiger in diesem Bereich geeignet. Zudem gelangt ein Spray in jede Ecke. Bei einer Politur zeigt sich häufig zunächst ein besserer Glanz. Der Nachteil hierbei ist jedoch, dass diese schnell in die Oberfläche eingearbeitet werden muss.

Qualität/Haltbarkeit
Was die Qualität betrifft, ist es wichtig darauf zu achten, dass das Produkt möglichst lange auf der Oberfläche hält. Bei Produkten, die eine Haltbarkeit von weniger als einem Jahr versprechen, sollten lieber die Finger gelassen werden, da diese minderer Qualität sein können. Eine Glasversiegelung mit besonders hochwertigen Produkten kann sogar bis zu zehn Jahre halten.

Preis-Leistungs-Verhältnis
Der Preis einer Glasversiegelung für ein Dachfenster hängt immer von dem jeweiligen Produkt ab. In der günstigeren Preisabteilung finden sich meistens Produkte, die nicht so lange halten. Gleichzeitig sind die Produkte, die eine sehr hohe Lebensdauer versprechen meist von namhaften Herstellern und entsprechend teurer. Insgesamt sollte jedoch nicht zu viel ausgegeben werden, wenn die Leistung nicht entsprechend ist. Dafür kannst du im Internet einen Vergleich verschiedener Produkte der Hersteller vornehmen. Dieser zeigt dir, worauf du dich beim Kauf orientieren solltest. Zudem helfen dir im Internet auch Erfahrungsberichte von Kunden, die bereits bestimmte Produkte getestet haben.

Glasversiegelung richtig auftragen - so funktioniert's

Die Glasversicherung kann sowohl professionell von einer Firma vorgenommen werden, als auch von einem selbst. Die Produkte gibt es nämlich sowohl Geschäften also online zu erwerben und das Auftragen der Glasversicherung auf das Dachfenster ist nicht sonderlich schwierig.

Im Folgenden eine Übersicht über den Ablauf beim Auftragen der Glasversicherung auf das Dachfenster:

In einem ersten Schritt geht es darum, dass du das richtige Produkt wählst. Für welches du dich entscheidest und ob es eine Politur oder ein Spray wird, hängt davon ab, was für dich besser ist. Es ist zudem wichtig, dass du ein Produkt erwirbst, dass sich für Glas oder für alle Oberflächen eignet. Der Grund dafür ist, dass eine Versiegelung für Stein oder beispielsweise Holz zum einen nicht auf Glas haftet zum anderen zudem zu Schäden auf der Glasoberfläche führen kann. Nur wenige Hersteller, bieten sogenannte Allround-Produkte an, die du sowohl auf Glas als auch auf Stein, Holz oder Metall anwenden kannst.

Dann ist es wichtig, dass du die Oberfläche für die Versiegelung vorbereitest. Dafür musst du sie gründlich reinigen. Sofern keine starken Verkrustungen oder Dreck sowie Schmierreste vorhanden sind, reicht auch ein mildes Reinigungsmittel. In seltenen Fällen kann es sein, dass die Dachfenster bereits kleine Kratzer aufweisen. Dadurch kann es erforderlich sein, dass du die Versiegelung mehrmals auftragen musst, je nachdem wie tief die Kratzer sind. Trag zunächst eine Schicht auf, lass diese trocknen und besprüh die Fläche anschließend mit Wasser. Perlt dieses nicht davon ab, trägst du eine weitere Schicht auf und wiederholst den Test, bis der Schutz gewährleistet ist.

Im Anschluss ist es wichtig, dass du die Glasfläche mit Wasser nachspülst, beziehungsweise nachwischst und gut abtrocknest.

In einem nächsten Schritt trägst du die Politur oder das Spray auf. Halte dich dabei unbedingt an die Anleitung des Herstellers und arbeite sorgfältig. Es ist wichtig, um einen optimalen Schutz zu erhalten, dass das Produkt auf der ganzen Fläche gleichmäßig verteilt ist. Der Vorteil bei einer Versiegelung ist, dass du sie schichten, und somit mehrmals auftragen kannst. Bist du dir somit nicht sicher, ob du jeden Bereich erwischt hast, trage einfach eine zweite Schicht auf. Im Anschluss lässt du alles für rund ein bis zwei Minuten einwirken, oder länger, je nach Herstellerangaben auf dem Produkt.

Im Anschluss muss die Oberfläche noch poliert werden. Wichtig hierbei ist, dass dies mittels eines Mikrofasertuchs sowie in Kreisbewegungen erfolgt.

Bist du die Fläche dann wieder berühren darfst, kann fünf Minuten bis zu einer Stunde dauern, je nach Produkt und Herstellerangaben.

Pflege nach der Glasversiegelung?

Der Vorteil einer Glasversicherung auf dem Dachfenster ist, dass du diese zukünftig nicht mehr so häufig beziehungsweise fast gar nicht mehr reinigen muss, da Schmutz und Dreck nicht auf der Fläche anhaften können und der Regen dafür sorgt, dass alles von der Oberfläche abperlt und diese schnell trocknet. Dennoch ist es generell wichtig, dass du einige Regeln zur Pflege des Fensters bei bestehender Versiegelung beachtest.

Keine Reinigungsmittel verwenden
Zunächst solltest du darauf achten, dass du nach Behandlung der Oberfläche mit der Glasversiegelung keine Reinigungsmittel mehr, auch keine milden, anwendest.

Der Grund dafür ist, dass diese, egal wie schonend die Inhaltsstoffe sind, die Versiegelung zerstören bzw. beschädigen können. Selbst, wenn nur ein kleiner Bereich der Schicht zerstört wird, musst du die komplette Versiegelung erneuern, was nicht nur Zeit sondern auch Geld kostet.

Wenn du die Dachfenster somit reinigen möchtest, nimm dafür am besten nur Wasser. Danach kannst du sie im Anschluss mit einem Microfasertuch trocknen oder auch von dem Lotusblüteneffekt profitieren, der dafür sorgt dass die Oberfläche schnell wieder trocknet. Oft genügt es zudem bei möglichem Staub, die Oberfläche nur mit einem Tuch beziehungsweise einem Staubwedel zu säubern.

Hast du jedoch einmal vor, die Versiegelung zu entfernen, genügt oft bereits ein einfaches Glasspray, mit dem du die Oberfläche einige Male reinigst.

Unnötige Feuchtigkeit verhindern
Du solltest zudem darauf achten, dass die Dachfenster nach Möglichkeit trocken sind, um die Haltbarkeit der Versicherung nicht zu verkürzen. Auch wenn der Lotusblüteneffekt dafür sorgt, dass die Flächen schnell trocknen, bedeutet dies, dass du sie nicht öfters mit Wasser abwischen oder abspritzen solltest, als nötig.

Gelegentlich reinigen
Auch wenn die Glasversiegelung dafür sorgt, dass die Glasflächen generell nur noch selten gereinigt werden müssen, ist es ab und zu notwendig, Staub von der Oberfläche zu entfernen. Vor allem an der Außenseite der Dachfenster, kannst du diese Flächen mit einem Gartenschlauch beispielsweise alle drei Monate oder jeden Monat einmal kurz mit Wasser abspülen. Auch wenn der Staub oder Schmutz, sowie Vogelkot nicht haften können, können Sie dennoch, sofern sie auf der Fläche liegen bleiben, für einen minimalen Schaden sorgen.

Fazit

Insgesamt zeigt sich, dass die Glasversiegelung am Dachfenster sowohl schmutz- und wasserabweisend ist als auch eine häufige Reinigung überflüssig macht und demnach ein Muss ist, möchte man Zeit und Geld sparen. Zudem zeigen viele Tests und Vergleiche, dass keine andere Art von Oberflächenschutz an die Ergebnisse einer Glasversiegelung ran kommen.

Leave a Comment