Terrassendach versiegeln

Das bringt eine Glasversiegelung des Terrassendach

Damit ein Terrassendach langfristig ein gutes Aussehen erhält, ist über lang oder kurz eine Glasversiegelung notwendig. Mit dieser perlt jeglicher Regen als auch Schmutz und Dreck einfach von der Glasfläche ab. Zudem entfällt durch eine Glasversiegelung auf dem Terrassendach die aufwändige Reinigung unter als auch auf dem Dach. Dies spart Zeit und sorgt so für einen stetigen Glanz, ganz egal ob bei Regen oder Sonnenschein.

Dieser Ratgeber wird dich umfassend über die Glasversiegelung auf deinem Terrassendach informieren, sodass du im Anschluss weißt, worauf es ankommt, welche Produkte du benötigst und worauf du beim Kauf achten musst.

Wie funktioniert die Glasversiegelung auf dem Terrassendach?

Das Prinzip der Glasversiegelung auf dem Terrassendach ist einfach. Zunächst wird die Glasfläche gründlich von Schmutz, Dreck, Staub als auch Schmierresten entfernt. Im Anschluss, nachdem die Glasflächen dann komplett getrocknet worden sind, wird die Glasversiegelung auf das Terrassendach aufgetragen.

Dabei steht es dir frei, sowohl eine Pulitur als auch ein Spray zu wählen. Nachdem die Glasflächen mit der Versiegelung gemäß der Anleitung bearbeitet worden sind, ist das Terrassendach geschützt. Jegliche Feuchtigkeit wird von nun an einfach davon abperlen.

Wie lange nach dem Auftragen gewartet werden muss, bis der Schutz seine optimale Wirkung erzielt, hängt von dem jeweiligen Produkt ab. Der Vorteil ist,dass bei unausreichendem Schutz, beispielsweise durch ein fehlerhaftes Audtragen, ganz einfach eine zweite Schicht aufgetragen werden kann, ohne die erste entfernen zu müssen.

Wo Glasversiegelung für ein Terrassendach kaufen?

Eine Glasversiegelung für ein Terrassendach, kann sowohl im Geschäft als auch online gekauft werden. Wofür du dich entscheidest, hängt zum einen davon ab, was du dir von der Glasversiegelung verspricht und zudem davon, ob du preislich viel sparen möchtest.

Kauf im Geschäft
Wenn du die Produkte für die Glasversiegelung im Geschäft kaufst, solltest du am besten zum Fachhandel gehen. Hierunter wird beispielsweise ein Baumarkt oder auch ein Geschäft im Sanitärbereich verstanden.

Hier findest du nämlich eine viel größere Auswahl an Produkten für die Glasversiegelung und profitierst zudem davon, dass das Personal in diesem Bereich geschult ist. Du kannst dort zudem eine umfassende Beratung halten, um dadurch das für dich richtige Produkt zu wählen.

Oft haben Supermärkte bestimmte Veranstaltung, bei denen du ebenfalls eine Glasversiegelung erwerben kannst. Das Problem hierbei ist, dass die Auswahl begrenzt ist und die Produkte meist minderer Qualität sind.

Im Fachgeschäft liegen die Preise zwar vergleichsweise hören, dafür wird dir aber auch eine bessere Leistung geboten und schlussendlich eine höhere Lebensdauer der Produkte.


Kauf im Internet
Daneben besteht noch die Möglichkeit, die Glasversiegelung für das Terrassendach über das Internet zu erwerben. Auch hier kannst du prinzipiell die Produkte in einem Fachgeschäft, nur eben online kaufen.

 Du kannst sie zudem direkt vom Hersteller erwerben oder du kaufst sie von einem Drittanbieter, wie beispielsweise Amazon. Hier hast du den Vorteil, dass dir eine umfangreiche Palette an Produkten angeboten wird, die sich sowohl im unteren, im mittleren also auch im oberen Bereich befinden und die dadurch auch eine unterschiedliche Qualitäten besitzen.

Zudem kannst du im Internet einen Vergleich anstellen, um so das richtige Produkt zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis zu erhalten. Ein weiterer Vorteil beispielsweise bei Amazon ist, dass du die Produkte bei der Auswahl nach bestimmten Kriterien sortieren kannst.

So werden dir die besten Produkte einer bestimmten Preiskategorie angezeigt oder eines bestimmten Herstellers. Ein weiterer Vorteil beim Kauf über das Internet ist, dass du gleich Tücher, Handschuhe und weitere nötige Utensilien zum Auftragen der Glasversiegelung mit in den Einkaufskorb geben kannst.

Was ist beim Kauf zu beachten?

Terrassendach mit Glasversiegelung behandeln

Damit du, wenn du die Glasversiegelung für das Terrassendach erwirbst, keine schlechte Qualität bei den Produkten erwirbst, sowie von einer langen Lebensdauer der Produkte profitieren kannst, gibt es einige Dinge zu beachten:

Hersteller
Zunächst solltest du beim Kauf auf den Hersteller beziehungsweise die Marke achten. Diese gibt nämlich oft bereits einen Aufschluss darüber, welche Qualität du von dem Produkt erwarten kannst.

Viele namhaften Hersteller nämlich, produzieren bereits seit mehreren Jahren Top-Profukte, zu denen du greifen kannst. Es zeigt sich zudem bei vielen sogenannter ,,No-Name-Hersteller'', dass die Produkte einmal aufgetragen nur wenige Monate halten.

Dies bedeutet, dass du sie öfters auftragen musst und somit schlussendlich mehr zahlst. Zudem bietet sich bei bekannteren oder größeren Marken oft der Vorteil, dass diese eine Glasversiegelung besitzen, die du auch beispielsweise auf Stein, Metall oder Holz auftragen kannst. Solch ein Allround-Mittel spart dir viel Geld.

Haltbarkeit
Dies bringt uns auf den zweiten Punkt: die Haltbarkeit. Du solltest darauf achten, dass die Glasveriegelung möglichst lange hält; mindestens ein Jahr. Der Grund dafür ist, da du sie sonst öfters auftragen muss. Sehr gute Produkte von bester Qualität, halten sogar über zehn Jahre. Diese sind zwar preislich etwas teurer, im Vergleich gibst du jedoch insgesamt weniger aus.

Preis-Leistungs-Verhältnis
Zuletzt ist auch das Preis-Leistungs-Verhältnis wichtig. Du solltest somit keinesfalls zu viel für ein Produkt ausgeben, dass nur minderer Qualität ist. Führe dafür beispielsweise im Internet einen Vergleich durch.

Vergleich dabei die Preise von den besten und namhaftesten Herstellern und orientiere dich an diesen. Wenn du nicht viel ausgeben möchtest oder kannst, könntest du dementsprechend Produkte erwerben, die weniger lange halten und entsprechend weniger kosten.

Was kostet die Glasversiegelung für ein Terrassendach?

Wie viel dich die Glasversiegelung für dein Terrassendach kosten wird, hängt von mehreren Faktoren ab. Nimmst du die Versiegelung selbstständig durch, so kosten die Produkte dafür zwischen 5-100 EUR. Zusätzlich musst du jedoch auch noch das Material, wie Handschuhe oder Lappen, Bürste usw. mit einplanen.

Der Preis hängt hier davon ab, von welchem Hersteller du das Produkt beziehst und wie lange dieses, einmal aufgetragen, hält. Lässt du die Versiegelung deines Terrassendachs von einer Firma professionell vornehmen, zahlst du vergleichsweise mehr kannst aber dadurch von einer längeren Haltbarkeit und zudem einer Garantie profitieren.

Mit dieser erhältst du die Versicherung, dass die Versiegelung erneut kostenlos vorgenommen wird, sofern sie vorzeitig nicht mehr hält. Eine Firma berechnet für die Glasversiegelung circa 200-800 EUR. Diese Kosten sind im Vergleich teurer, es kostet dich jedoch keinerlei Aufwand oder Zeit.

 Zudem ist ein Terrassendach meist schwer zu erreichen, und die Versiegelung demnach für eine Privatperson nicht immer einfach vorzunehmen.

Glasversiegelung auf bereits versiegelten Oberflächen - ja oder nein?

Terrassendach aus Glas

Generell, kannst du eine Glasversiegelung auch dann auf die Oberfläche auftragen, wenn diese bereits über eine funktionierende Versiegelung verfügt.

Das Problem, das sich hierbei stellt, ist jedoch, dass die verschiedenen Inhaltsstoffe aus unterschiedlichen Produkten möglicherweise problematisch sein könnten. Hast du somit selbst die Versiegelung vorgenommen und möchtest sie nun erneuern, kannst du eine neue Schicht desselben Produkts auftragen.

Erwirbst du jedoch eine Glasfläche mit bereits vorhandener Versiegelung, empfiehlt es sich, diese zunächst abzutragen. Dies erreicht du, indem du die Fläche einige Male mit Glasspray, Spülmittel oder einem Shampoo gegen fettiges Haar reinigst. Danach spülst du die Fläche ab, trocknest sie gut und trägst anschließend die Glasversiegelung auf dein Terrassendach gemäß der Anleitung auf.

Glasversiegelung Risiken

Auch bei einer Glasversiegelung, kann es die ein oder anderen Risiken geben. Es kommt aber immer darauf an, welches Produkt du verwendest, beziehungsweise mit welche Inhaltsstoffe diese besitzen.

Viele Produkte beinhalten nämlich Nanopartikel, die so klein sind, dass sie selbst von Menschen über die Haut aufgenommen werden können oder in die Umwelt und somit ins Wasser gelangen. Eine gesundheitsschädliche Gefahr, gibt es jedoch meistens nur bei sehr günstigen Produkten. Versiegelungen in den oberen Preissegmenten, sind generell unbedenklich, sofern sie gemäß der Anleitung angewendet werden.

Dennoch ist es wichtig, unabhängig des Produkts, beim Auftragen Schutzhandschuhe und einen Atemschutz zu tragen, um die Schleimhäute von Mund und Nase zu schützen. Auch eine Schutzbrille für die Augen ist ratsam, vor allem wenn die Versiegelung auf großen Flächen aufgetragen wird.

Allergiker sollten generell besonders vorsichtig im Umgang mit Glasversiegelung sein. Hier empfiehlt es sich vielleicht eine Firma damit zu beauftragen, um Gesundheitsrisiken komplett ausschließen zu können.

Um unnötige Schäden für die Umwelt auszuschließen, sollte versucht werden, Überreste der Produkte nicht ins gewöhnliche Abwasser zu werfen, sondern mit einem Tuch aufzunehmen und in den Sondermüll zu geben.

Fazit

Dieser Ratgeber hat insgesamt gezeigt, dass eine Glasversiegelung des Terrassendachs nicht nur vorteilhaft ist, sondern in Relation zum Reinigungsaufwand ohne Versiegelung, zudem auf lange Sicht gesehen Geld spart. Zudem ist auch die Anwendung spielend einfach und kann sowohl von einem selbst vorgenommen werden, als auch professionell durch eine Firma.

Zudem hat sich gezeigt, dass keine andere Art des Schutzes die gleichen Ergebnisse auf den Glasflächen wie eine Versiegelung schafft, vor allem im Hinblick auf den bekannten Lotusblüteneffekt.

Leave a Comment